Blackout von Marc Elsberg

Blackout. Morgen ist es zu spät - Marc Elsberg

Strom kommt aus der Steckdose - und wenn nicht?

 

Stromausfall in weiten Teilen Europas. Während Europol nach den Verursachen der Situation sucht, müssen die Menschen mit den Konsequenzen des Stromausfalls zurecht kommen. Dabei ist das Fehlen von Licht noch das geringste Problem. Tankstellen funktionieren nicht ohne Strom, daher gibt es bald keine fahrenden Autos mehr. Wasser fließt weder aus der Leitung noch durch die Toiletten, Kühe können nicht mehr gemolken werden, Telefone und Internet funktionieren nicht mehr, Atomkraftwerke können die Notkühlung nicht aufrecht erhalten und Lebensmittel sind kaum noch zu bekommmen.

Ein italienischer Hacker entdeckt eine Spur und liefert damit Europol einen Ansatzpunkt für Ermittlungen unter schwierigen Bedingungen.

 

Ein sehr spannender Thriller, der realistisch die Folgen eines weitreichenden Stromausfalls beschreibt. Er macht deutlich, wie sehr wir vom Strom abhängig sind und wie verwundbar unsere Gesellschaft an diesem Punkt ist. Daneben werden auch menschliche Schicksale erzählt und wie wir unter Extrembedingungen reagieren. Diese Situationen kehren bei manchen Menschen das Beste heraus aber bei anderen auch das Schlechteste.
Ich gebe diesem Thriller 4,5 Sterne. Einen halben Stern habe ich abgezogen, weil ich das Buch insgesamt etwas zu lang fand. Hier hätte man an der ein oder anderen Stelle etwas raffen können. Trotzdem ein Buch, das unbedingt lesenswert ist!